Kai Elfers - gesetzliche Betreuungen

Wenn der Mensch einen Menschen braucht…
Dann sind wir für Sie da!


Damit behinderte und kranke Menschen nicht (weiter) an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden, wird für sie eine rechtliche Betreuung eingerichtet.

Wann ist eine Betreuung notwendig?

Eine Betreuung wird dann notwendig, wenn andere Hilfsmöglichkeiten zur Regelung bestimmter Angelegenheiten des Alltagslebens nicht mehr ausreichen. Gründe für Schwierigkeiten bei der Erledigung von alltäglichen Angelegenheiten sind dabei unterschiedlicher Natur. Sie reichen von psychischen Krankheiten über körperliche Gebrechen und Behinderungen bis hin zur Altersdemenz. Somit ist die Altersstruktur der Betreuungen sehr heterogen, d.h. für gesetzliche Betreuung kommen junge wie alte Menschen in Frage.

Wer kann Betreuung beantragen?

Eine Betreuung kann im Prinzip jeder beantragen, meist geht die Initiative dazu von Angehörigen, Krankenhäusern oder Sozialdiensten aus. Auch die Betroffenen selbst können eine Betreuung für sich beantragen. Das Amtsgericht prüft den Antrag, indem es den zu Betreuenden anhört und ein ausführliches ärztliches Gutachten in Auftrag gibt.

Aufgabenkreise

Der Aufgabenkreis richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen des Betroffenen und der Notwendigkeit des Einzelfalles.
Möglich sind folgende Aufgabenbereiche:
• Aufenthaltsbestimmung
• Gesundheitsfürsorge
• Vermögenssorge
• Regelung von Mietangelegenheiten
• Postvollmacht
• Vertretung gegenüber Behörden und Ämtern

Zu meiner Person

kai elfers

Ich bin Dipl. Sozialpädagoge mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik und systemischer Mediator. Während des Studiums absolvierte ich Zusatzseminare in klientenzentrierter Gesprächsführung und systemischer Familientherapie.
Durch meine langjährige Berufserfahrung besitze ich gute Menschenkenntnis, Empathie und Fachwissen wodurch es mir gelingt schnell die Problemlagen meiner Klienten zu erfassen und sensibel auf diese einzugehen.
Darüber hinaus verfüge ich über ein ausgeprägtes Organisationstalent und die nötige Flexibilität. Um meine Klienten noch effektiver betreuen zu können, nutze ich seit 2015 die professionelle Betreuungssoftware Butler 21.
Seit 2001 bin ich als Sozialpädagoge bei der Stiftung Juvente Mainz im ambulanten Dienste beschäftigt und seit 2002 als gesetzlicher Berufsbetreuer in der Stadt Mainz sowie im Landkreis Mainz-Bingen tätig.

2003 habe ich mich mit weiteren Berufsbetreuern zu einer Bürogemeinschaft zusammengeschlossen, so dass Urlaubs- und Krankheitsvertretung sowie kollegiale Beratung gewährleistet sind.

Mitglied im Bundesverband der Berufsbetreuer/innen (BdB) e.V. und Teilnahme am Qualitätsregister des Verbandes.

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt auf und vereinbaren Sie einen Termin für ein unverbindliches Gespräch.

Telefonsprechzeiten vom 10.12. bis 14.12.2018
Mo., 10.12. - 12.00 - 15.00 Uhr
Di., 11.12. - 11.30 - 13.30 Uhr
Mi., 12.12. - 14.00 - 17.00 Uhr
Do., 13.12. - 13.00 - 16.00 Uhr
Fr., 14.12. - 14.00 - 17.00 Uhr


Kai Elfers - Gesetzliche Betreuungen
Dipl. Sozialpädagoge, Gesetzlicher Betreuer

Frauenlobstr. 11
55118 Mainz
Tel. 06131 - 622 15 69
Fax: 0261 - 20 16 18 12 44
www.elfers-betreuungen.de
elfers.betreuungen@t-online.de